Dr. Matthias Potthoff (English)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontakt  |  Lehre  |  Lebenslauf  |  Publikationen  |  Forschung




Herausgeberschaften:
Potthoff, M. (Hrsg.) (2016). Schlüsselwerke der Medienwirkungsforschung. Wiesbaden: Springer VS. (Rezension in der Zeitschrift Publizistik; Rezension im Online-Journal r:k:m)
Monographien:
Potthoff, M. (2012). Medien-Frames und ihre Entstehung. Wiesbaden: Springer VS. (Rezension in der Fachzeitschrift Publizistik: DOI 10.1007/s11616-014-0220-6)   
Fachzeitschriften-aufsätze:
Potthoff, M. (2017, im Erscheinen). Probleme von Begriffsbildung und -verwendung in der Kommunikationswissenschaft. Studies in Communication|Media, 6(2).

Potthoff, M. & Weischenberg, S. (2014). Inspiration und Identität. Bibliometrische Befunde zur kommunikationswissenschaftlichen Fachgeschichte. Medien & Kommunikationswissenschaft, 62, 257-275.

Potthoff, M., & Kopp, S. (2013). Die meistbeachteten Autoren und Werke der Kommunikationswissenschaft. Ergebnis einer Zitationsanalyse von Aufsätzen in Publizistik und Medien & Kommunikationswissenschaft (1970-2010). Publizistik, 58, 347-366.
Fachbücheraufsätze:
Potthoff, M. (2017, im Erscheinen). Die Kommunikationswissenschaft – eine fragmentierte Disziplin? In M. Beiler & B. Bigl (Hrsg.), 100 Jahre Kommunikationswissenschaft in Deutschland: Von einem Spezialfach zur Integrationsdisziplin. Konstanz: UVK.

Potthoff, M. (2016). Besprechung des Werkes „The variable nature of news media influence“ von Harold Gene Zucker. In Autor (Hrsg.), Schlüsselwerke der Medienwirkungsforschung (S. 161-172). Wiesbaden: Springer VS.

Potthoff, M. (2016). Zur Auswahl der Schlüsselwerke. In Autor (Hrsg.), Schlüsselwerke der Medienwirkungsforschung (S. 1-12). Wiesbaden: Springer VS. (Rezension in der Zeitschrift Publizistik)

Potthoff, M., & Wozniak, A. (2016). Besprechung des Werkes „Darstellungseffekte: Experimentelle Untersuchungen zur Wirkung von Pressefotos und Fernsehfilmen“ von Hans Mathias Kepplinger. In Potthoff, M.  (Hrsg.), Schlüsselwerke der Medienwirkungsforschung (S. 243-257). Wiesbaden: Springer VS.

Potthoff, M., & Weischenberg, S. (2014). Fachliche Wandlungsprozesse in der deutschen Kommunikationswissenschaft. Ergebnisse einer zitationsanalytischen Spurensuche in den 1970er und 2000er Jahren. In B. Stark, O. Quiring, & N. Jackob (Hg.), Von der Gutenberg-Galaxis zur Google-Galaxis. Alte und neue Grenzvermessungen nach 50 Jahren DGPuK (S. 95-114). Konstanz: UVK.

Potthoff, M., & Kohring, M. (2014). Die Berücksichtigung von Kohärenz in der empirischen Analyse textueller Frames. In F. Marcinkowski (Hrsg.), Framing als politischer Prozess. Beiträge zum Deutungskampf in der politischen Kommunikation (S. 29-43). Baden-Baden: Nomos.

Potthoff, M. (2009). Framing reconsidered. Zum Entwicklungsstand der kommunikationswissenschaftlichen Deutungsmuster-Theorie. In W. Rondoniklis & D. Zander (Hrsg.), Düsseldorfer Forum Politische Kommunikation (S. 112-132). Düsseldorf: düsseldorf university press.
Buchbesprechungen:
Potthoff, M. (2014). [Rezension des Buches Framing von J. Matthes] rezensionen:kommunikation:medien, 5. August 2014, abrufbar unter http://www.rkm-journal.de/archives/16786

Potthoff, M., (2014). [Rezensionen des Buches Entmans Framing-Ansatz. Theoretische Grundlegung und empirische Umsetzung von C. Jecker]. Medien & Kommunikationswissenschaft, 62, 291-293.
Wissenschaftliche Vorträge:

Potthoff, M. (2016/April). Die Kommunikationswissenschaft – eine fragmentierte Disziplin? Bibliometrische Erkenntnisse zur inhaltlichen Kohäsion des Fachs. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Leipzig.

Potthoff, M., & Weischenberg, S. (2013/Mai). Inspiration und Identität. Eine bibliometrische Rekonstruktion der kommunikationswissenschaftlichen Forschungsagenda und ihrer Literaturbasis in den 1970er und 2000er Jahren. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Mainz. 

Potthoff, M. (2012/September). A theoretical model of factors influencing journalistic framing decisions. Veranstaltung "Caught in the Frame" der British Sociological Association, Leicester (Großbritannien).

Kohring, M., & Potthoff, M. (2011/Februar). Die Berücksichtigung von Kohärenz und Salienz in der empirischen Analyse textueller Frames. Tagung "Framing als politischer Prozess" (Gemeinsame Jahrestagung des Arbeitstages Politik und Kommunikation der DVPW und der Fachgruppe Kommunikation und Politik der DGPuk), Münster.

Potthoff, M. (2008/April). "Framing reconsidered." Der Ruf nach einer empirischen Fundierung der Deutungsmustertheorie. Düsseldorfer Forum Politische Kommunikation, Düsseldorf.