Neues aus der MKW


 

Prof. Dr. Peter Vorderer analysiert im SWR-Hörfunk den Einfluss der Medien auf den Kachelmann-Gerichtsprozess

Im Medienmagazin der SWR-Hörfunkwelle 'cont.ra' analysierte MKW-Professor Peter Vorderer am 19.09.2010 den Einfluss der Medien auf den Gerichtsprozess des Star-Meteorologen Jörg Kachelmann. Im Gespräch mit SWR-Journalist Gerhard Leitner bezeichnete Prof. Vorderer es als "schwer vorstellbar", dass die Prozessbeteiligten unabhängig von der Medienberichterstattung zum Thema bleiben. "Denn niemand kann die Wahrnehmung und den Informationsaustausch außerhalb des Gerichtssaals komplett ausblenden," erläuterte Prof. Vorderer.

Der Hype um Wetter-Moderator Kachelmann könne zudem als Teil einer längerfristigen Hinwendung der Medien hin zu Celebrities — "Berühmtheiten und scheinbaren Berühmtheiten" — gesehen werden. Dass dies auf Kosten einer inhaltlichen Auseinandersetzung geht, begründet Prof. Vorderer damit, dass viele Inhalte in der heutigen Zeit zu komplex für Nicht-Experten geworden sind. Die Beschäftigung mit den Protagonisten eines Themas dient somit als Ersatz für die Auseinandersetzung mit seinen eigentlichen Inhalten.

Das Interview steht in kompletter Länge im YouTube-Kanal des Seminars für MKW zur Verfügung:

link.jpg   Prof. Dr. Vorderer im Interview mit SWR cont.ra

-ma

 

Meldungsarchiv