Neues aus der MKW


 

"The Green Wave: Die Wirklichkeit des Widerstands" – MKW-Podiumsdiskussion am 18. Mai 2011 im Odeon-Kino

Anlässlich des Filmstarts von The Green Wave, dem Menschrechtsfilmpreisträger 2011, veranstaltet die MKW am 18. Mai im Odeon-Kino in Mannheim eine exklusive Filmsichtung mit anschließender Podiumsdiskussion: Sie sind herzlich eingeladen!

"Eindringlicher geht es nicht!" (DER SPIEGEL, 2011). The Green Wave ist ein animierter Comic über den Wahlsommer 2009 im Iran. Er erzählt von den Hoffnungen der Iraner auf den politischen Wechsel, dem friedlichen Widerstand der demokratischen Opposition und dessen brutaler Niederschlagung. Die Entscheidung von Regisseur Ahadi, die Augenzeugenberichte in Form von Blogeinträgen von Teilnehmern an den Protesten und von den Opfern der Gewalt zur Basis seines Films zu machen, macht diesen zu einem kollektiven Tagebuch des Widerstands im Iran aber eben auch zu einem Tagebuch einer globalisierten Medienzivilisation. In The Green Wave steckt eine politische Kraft, die sich gerade auch aus dieser filmischen Collage aus Blogs, Facebookeinträgen, Tweets, Clips aus Youtube und klassischen Interviewsequenzen entwickelt. Die narrativen Formen des Web 2.0 und des Kinos verschränken sich in The Green Wave auf eindrucksvolle Weise und so erreicht der Film ein hohes Maß an Glaubwürdigkeit und Nähe. Fragen, die sich in diesem Zusammenhang stellen, lauten z.B.: Welche Rolle spielen die Medien in den revolutionären Wellen des Nahen Osten? Welchen Effekt hat das Verhältnis von Animation & Dokumentation in The Green Wave?

Im Anschluss an die Filmsichtung werden Themen wie diese auf dem Podium und gemeinsam mit dem Publikum diskutiert. Unsere Gäste sind: der Regisseur des Films Ali Samadi Ahadi, der für diesen Film u.a. auch den Grimme-Preis erhielt, der Philosoph Prof. Dr. Martin Seel von der Universität Frankfurt, der aktuell u.a. zu den Rechtfertigungsnarrativen am Beispiel des gegenwärtigen Kinos arbeitet und die Journalistin Yalda Zarbakhch, die 2009 während der Präsidentschaftswahlen in Teheran für das ZDF Korrespondententeam tätig war.

The Green Wave, der Menschrechtsfilmpreisträger von 2011, wirft gerade auch für den medien- und kommunikationswissenschaftlichen Nachwuchs zentrale Fragen auf: nach dem politischen Potential sozialer Medien, nach sozialer, moralischer und politischer Verantwortung in globalisierten Medienzivilisationen sowie nach den Möglichkeiten und Funktionen der Menschrechte – alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 18. Mai 2011 im Odeon-Kino in Mannheim statt. Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt für Studierende 6 EUR – bei Voranmeldung über die MKW-Gästeliste 5 EUR (normal: 6 EUR, mit Kinopass 5 EUR). Zur Voranmeldung schreiben Sie bitte eine Email mit ihrem Vor- und Nachnamen sowie ihrer Matrikelnummer an das Sekretariat von Prof. Dr. Keppler, wo die MKW-Gästeliste geführt wird.

-ap; Grafik: "The Green Wave"

 

Meldungsarchiv