Neues aus der MKW




 

Peter Vorderer zum ICA-Präsidenten gewählt

Wir gratulieren Prof. Dr. Peter Vorderer, Lehrstuhlinhaber am Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft, sehr herzlich zur Wahl zum neuen Präsidenten der International Communication Association (ICA)

Die ICA ist die größte internationale Fachgesellschaft für Medien- und Kommunikationswissenschaft mit Sitz in Washington, D.C. und zählt derzeit über 4300 Mitglieder. Sie und damit auch ihr Präsident haben entscheidenden Einfluss auf die wissenschaftliche Weiterentwicklung der Disziplin.

Ab der kommenden Jahreskonferenz im Juni 2013 in London wird Prof. Vorderer die Aufgabe des „President-Elect“ übernehmen. Dies bedeutet, dass er die Jahreskonferenz 2014 in Seattle vorbereiten wird. Das eigentliche Amt des Präsidenten wird ihm in Seattle übertragen werden, und er wird es bis zur Jahreskonferenz 2015 in Puerto Rico ausüben.

In seiner Amtszeit möchte Peter Vorderer einerseits die „Globalisierung der Kommunikationswissenschaft“ vorantreiben und gegenseitiges interkulturelles Verständnis und Interesse für unterschiedliche Perspektiven fördern. Andererseits setzt er einen Akzent darauf, innovative und substanzielle Forschung voranzubringen, die zu Antworten auf dringende soziale und politische Fragen unserer Zeit beitragen kann. Dies soll beispielsweise durch eine verstärkte Zusammenarbeit mit den UN und ihren Unterorganisationen wie der UNICEF oder UNESCO geschehen.

Wir als Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft sind gespannt auf Peter Vorderers Ideen, freuen uns sehr und sind stolz, den zukünftigen ICA-Präsidenten zu „beheimaten“. 

Peter Vorderers Stellungnahme zu seiner Wahl als Download

-dh (17.10.12)



 

Meldungsarchiv