Neues aus der MKW




 

Unter vier Stunden: Die Mannheimer MKW beim Dämmer-Marathon

Bei zunächst strahlendem Sonnenschein und später sternenklarer Nacht lief das Team der MKW am Samstag beim Dämmer-Marathon durch Mannheim und Ludwigshafen. Peter Vorderer, Frederic Hopp, Katharina Knop, Nicola Krömer und Judith Papadopoulos teilten die 42,195 Kilometer in fünf Abschnitte unter sich auf. Mit 03:54:11 Stunden erzielte das Team den 40. Platz in der Gruppe Mixed (Frauen und Männer), in welcher über 100 Teams mitliefen. Obwohl das Wetter mit 26 Grad nicht die besten Laufbedingungen stellte, war die Stimmung unter den Sportlern sehr gut. Auch während des Laufs sorgte die ausgelassene Atmosphäre im jubelnden Publikum dafür, dass so manch langer Kilometer schneller bewältigt wurde.

    

Nicola Krömer startete den Lauf am Wasserturm und übergab nach 5,3 Kilometer die Staffel an Katharina Knop. Diese nahm eine Schleife um den Stadtteil Seckenheim in Angriff und übergab nach 7,5 Kilometer an Peter Vorderer. Er lief die nächsten 6,5 Kilometer am Neckar entlang durch Neuostheim in die Quadrate. Dort nahm Judith Papadopoulos die Staffel entgegen und bewältigte die mit Abstand längste Strecke (14,5 Kilometer) über die Brücke nach Ludwigshafen und weiter über Mundenheim und Rheingönnheim. Frederic Hopp begann in LU-Hochfeld den finalen Abschnitt. Mit einem großartigen Schnitt von 4:38 min pro Kilometer brachte er die Staffel nach 8 Kilometern zurück in die Quadrate. Kurz vor dem Ziel stieß Peter Vorderer zu ihm, um gemeinsam ins Ziel am Wasserturm einzulaufen.

Nach der erfolgreichen Teilnahme am diesjährigen Marathon ist eine Aufstellung mehrerer Teams für das nächste Jahr bereits geplant. Das Team freut sich schon jetzt über sportliche Unterstützung!

-nk (12.06.13)

 

 

 

Meldungsarchiv