Neues aus der MKW





Gastvortrag von Maxwell E. McCombs und Craig Carroll am 11. April 2013

Am Donnerstag, den 11. April 2013 begrüßt das Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft Maxwell E. McCombs (University of Texas at Austin) und Craig Carroll (Lipscomb University) als Gäste im Rahmen des Exameskolloquiums der Lehrstühle von Prof. Dr. Peter Vorderer, Prof. Dr. Angela Keppler und Prof. Dr. Matthias Kohring. Der Gastvortrag findet im Schloss Raum EW 145 um 17:15 Uhr statt. Die beiden Forscher sprechen zum Thema "A 10-year Review and Introduction to Association Agenda Setting":

"Early research examining the news media’s influence on corporate reputation has a history of mixed results including null, negative, mixed and inconclusive. This presentation extends the original framework of agenda setting theory applied to news about organizations (Carroll and McCombs, 2003) by explaining how the multiple dimensions of agenda setting theory connect the multiple dimensions of media salience to particular dimensions of corporate reputation. Carroll and McCombs (2003) has been cited in over 200 empirical examinations investigating media effects in organizational contexts. We review the general findings concerned with public salience, noting limitations, biases, and contributions. We then introduce a third-level of agenda-setting. We conclude our presentation by noting contributions that network agenda setting (focused on the linkages between objects, attributes, and objects and attributes) contributes back to the study of agenda setting theory applied to organizations."

Wir laden interessierte Kollegen und Kolleginnen sowie Studierende aller Fachbereiche herzlich ein.


Über die Vortragenden:
Maxwell E. McCombs (Ph.D., Stanford University, rechts im Bild) hat sich im Laufe seiner langjährigen Forschungsaktivität besonders um die theoretische und empirische Fundierung des Agenda Setting-Ansatzes verdient gemacht. Sein Buch “Setting the Agenda: The mass media and public opinion” wurde bereits in mehrere Sprachen übersetzt und gilt als Grundlagenliteratur in der Ausbildung von Medienfachleuten und JournalistInnen. Dr. McCombs blickt auf eine beachtliche Publikationsgeschichte in seinen Kernfeldern Demoskopie, Publizistik und politische Kommunikation zurück.

Craig Carroll (Ph.D., University of Texas at Austin) promovierte bei Dr. McCombs und wendet den Agenda Setting-Ansatz hauptsächlich im Rahmen seiner Forschungsinteressen Unternehmenskommunikation, Public Relations und Strategische Kommunikation an. Dr. Carroll war zuletzt als Research Fellow an der renommierten NYU Stern School of Business tätig und untersucht z.B. den Einfluss von Business Nachrichten auf das öffentliche Bild von Unternehmen. Er verbindet in seinen aktuellen Arbeiten traditionelles Medienwissen mit den Möglichkeiten des Social Webs. Seine beeindruckende Forschungs- und Publikationshistorie macht ihn zu einem gefragten Experten für Unternehmen, Kommunikationsfachleute und Forschungsinstitute.

-sr/fr (08.04.13)

 

Meldungsarchiv