Neues aus der MKW



 

Erneuter Ranking-Erfolg für Mannheimer MKW: Spitzen- plätze bei Studiensituation, Studierbarkeit und Betreuung

In einer Sonderstudie des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), die Ende November veröffentlicht wurde, überzeugt die Mannheimer Medien- und Kommunikationswissenschaft (MKW) erneut durch Spitzenplatzierungen. Laut dem Urteil der befragten MKW-Studierenden sind die Studiensituation insgesamt, die Studierbarkeit der MKW-Programme sowie die Betreuung durch die MKW-Lehrenden erstklassig. Bei der Studierbarkeit erreicht die MKW den zweitbesten Wert aller 17 berücksichtigen Universitäten, bei der Studiensituation den drittbesten und bei der Betreuung den viertbesten.

"Die Ergebnisse freuen uns sehr", kommentierte der Geschäftsführende Direktor der MKW, Prof. Dr. Matthias Kohring, den Erfolg. "Wir werden uns allerdings nicht darauf ausruhen, sondern unser Studienangebot engagiert weiterentwickeln. Derzeit gilt unsere Aufmerksamkeit besonders dem MKW-Master-Programm."

Dass der Fachbereich beim Lehrangebot im Mittelfeld landete, ist mit dem Erhebungszeitraum der zugrundeliegenden Daten zu erklären. Während diese teilweise noch aus dem letzten Jahr stammen, wurde das MKW-Lehrangebot gerade in der jüngsten Vergangenheit durch die Einrichtung neuer Professuren stark erweitert. Die Ausweisung von Werten für den Berufsbezug ist bei Programmen mit eindeutig wissenschaftlichem Anspruch hingegen nur bedingt sinnvoll.

Der Sonderstudie liegen die für die CHE-Rankings 2010 und 2011 erhobenen Daten zugrunde. Die Ergebnisse wurden dabei wie im CHE-Ranking für einzelne Fächer und Hochschultypen getrennt ausgewiesen. Nicht alle Fächer wurden in der Studie berücksichtigt: So wurden im Fall der Universitäten nur die Fächer Anglistik/Amerikanistik, Psychologie, Romanistik, BWL, VWL, Kommunikationswissenschaft/Journalistik, Erziehungswissenschaft, Maschinenbau sowie Elektro- und Informationstechnik betrachtet.

-ma, mit Material des Centrums für Hochschulentwicklung und der Abteilung Kommunikation & Fundraising der Universität Mannheim

 

Meldungsarchiv