Neues aus der MKW


 

Empirische Befunde und theoretische Impulse: MKW- Wissenschaftler/innen präsentieren auf DGPuK-Tagung

Nur wenige Tage nach Ende der weltweit größten kommunikationswissenschaftlichen Fachtagung in Boston versammelt sich aktuell die Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) in Dortmund zu ihrer Jahrestagung. Auch bei dieser Fachtagung zum Thema "Theoretisch praktisch!? Anwendungsoptionen und gesellschaftliche Relevanz der Kommunikations- und Medienforschung" werden Mannheimer Wissenschaftler vertreten sein:

MKW-Mitarbeiterin Alice Ruddigkeit und MKW-Professor Matthias Kohring stellen im Rahmen eines umfangreichen Forschungsprojekts zum Thema Wissenschaftskommunikation erste Befunde vor. Passend zum Tagungsthema präsentieren sie dort, welche Vorstellungen von der Kommunikations- und Medienforschung in deutschen Printmedien vermittelt werden und prüfen an unserem Fach die Frage, ob praktische Relevanz tatsächlich ein journalistischer Maßstab für den Wert von Wissenschaft sei.

Im Rahmen eines Plenums über die wichtigsten "Säulenheiligen" unseres Faches diskutiert Hartmut Wessler die Leistungen von Jürgen Habermas als Theoretiker und Praktiker der öffentlichen Debatte und untersucht praktische Anknüpfungspunkte an die habermassche Diskurstheorie. Zudem moderiert Prof. Wessler ein Vortragspanel zur politischen Kommunikation im internationalen und historischen Vergleich.

-ar/ma; Grafik: DGPuK

 

Meldungsarchiv