Neues aus der MKW





Workshop "Fiction and its Use" unter der Leitung von Prof. Dr. Jens Eder

Vom 4. Bis 6. Juli 2013 findet der Workshop „Fiction and its Use" am Zentrum für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld statt, der von Prof. Dr. Jens Eder und Prof. Dr. Benjamin Schnieder (Universität Hamburg) geleitet wird.

Zentrales Phänomen des Workshops ist der praktische Gebrauch von Fiktion, da Fiktionalität und Fiktionen ein elementarer Bestandteil unseres Alltags sind. Fiktionale Darstellungen dienen u.a. als wesentliche psychologische Werkzeuge praktischen und moralischen Lernens und TheoretikerInnen aus den unterschiedlichsten akademischen Disziplinen betonen dabei die Bedeutung des Umgangs mit Fiktionalität für die Grundlagen der jeweiligen Disziplinen. Dies betrifft beispielsweise kreative Theoriebildung, den Einsatz von wissenschaftlichen Modellen und Gedankenexperimenten sowie die Regeln des wissenschaftlichen Diskurses.

Bisher stehen die einschlägigen Debatten jedoch relativ unverbunden nebeneinan-der. Der Workshop setzt genau hier an und versucht zum einen Anknüpfungspunkte für die Diskussionen untereinander und zum anderen ihre Rückbezüge zu den Kerndebatten der Theorie der Fiktion in den Literatur- und Medienwissenschaften sowie der Philosophie aufzuzeigen. Zu diesem Zweck bringt der Workshop internationale ForscherInnen aus Theorie und Anwendung der Fiktion aus den verschiedensten Disziplinen wie der Literatur- und Medienwissenschaft, der Philosophie, der Psychologie sowie den Rechts-, Geschichts-, Wirtschafts- und Naturwissenschaften zusammen. Primäres Ziel des Workshops ist es, eine fortdauernde interdisziplinäre Vernetzung, von der alle vertretenen Gebiete unmittelbar profitieren werden, zu etablieren.

Weitere Informationen sowie eine Programmübersicht finden Sie hier.


-db (03.07.13)

 

Meldungsarchiv