Universität Mannheim / PhilFak / Medien- und Kommunikationswissenschaft / Meldungsarchiv / Meldungsarchiv / 01_12_16 Neues Graduiertenkolleg "Konfigurationen des Films" von Prof. Dr. Keppler

Neues aus der MKW


 Neues Graduiertenkolleg "Konfigurationen des Films" von Prof. Dr. Keppler
#


Die DFG fördert ab 2017 das neue Graduiertenkolleg "Konfigurationen des Films" in dem zwölf Doktorand/innen und zwei Post-Docs Filmkultur in Zeiten fortschreitender Digitalisierung erforschen.
#


Der Film wird als Medium permanenter Transformation verstanden und so in dem Kolleg in den drei Arbeitsfeldern "Formbildungen", "Verwendungen" und "Verortungen" hinsichtlich Genese und Dynamiken des Wandels untersucht. Gerade der Aspekt der Ablösung des Films vom Kino durch digitale Medien wird einen Schwerpunkt bilden. Das Kolleg wirft dabei einen historischen als auch systematisch-vergleichenden Blick auf den Film und arbeitet unter anderem an neuen theoretischen Verortungen sowie digitalen Methoden der Filmanalyse.

Die zwölf Doktorand/innen und zwei Post-Docs werden von 15 Wissenschaftler/innen von sechs Hochschulen betreut und begleitet: Universität Mannheim, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Hochschule für Gestaltung Offenbach, Johannes Gutenberg Universität Mainz und der Philipps Universität Marburg. Außerdem arbeitet das Kolleg mit dem Deutschen Filminstitut zusammen.

Die Sprecherhochschule ist die Goethe-Universität Frankfurt am Main, der Sprecher Professor Dr. Vinzenz Hediger.

Nähere Informationen zum Graduiertenkolleg finden Sie hier und hier.

(01.12.2016)

 

Meldungsarchiv