Module und Inhalte des Studiengangs


Das Masterprogramm Digitale Kommunikation bietet eine wissenschaftsorientierte Ausbildung im Bereich der Medien- und Kommunikationswissenschaft, welche die theoretische und methodische Breite der in der Mannheimer Medien- und Kommunikationswissenschaft angesiedelten Expertise repräsentiert und nutzbar macht.

Im inhaltlichen Zentrum des Studiengangs steht die Erforschung sozialer und psychologischer Folgen des digitalen Wandels. Jedes Jahr bietet Ihnen der Studiengang die Wahl zwischen zwei neuen Schwerpunkten, die sich an aktuellen, gesellschaftlich relevanten Themen orientieren.

Ergänzt wird dieser inhaltliche Kern durch ein Wahlpflichtmodul, das aus den Fächern Geschichte, Linguistik, Philosophie, Psychologie, Politikwissenschaft oder Soziologie stammen kann.

Bitte klicken Sie auf das jeweilige Modul für weiterführende Informationen.


1. Semester
2. Semester
3. Semester
4. Semester
Modul:
Digitale Kommunikation
20 ECTS

S: Schwerpunkt-
Thema I

S: Schwerpunkt-
Thema II

VL: Digitale Kommunikation: Forschungsfelder und Theorien

S: Themen-Seminar



Methodenmodul
35 ECTS

Ü: Research Design

S: Überblick Quantitative Methoden

S: Überblick Qualitative Methoden

S: Quantitative Methoden I

S: Qualitative Methoden

S: Quantitative Methoden II oder
S: Qualitative Methoden II


Projektmodul
23 ECTS


Ü: Research Workshop
I + II

S: Projekt-Seminar I

Ü: Coaching

Ü: Research Workshop III

S: Projekt-Seminar II


Prüfungsmodul
30 ECTS




Masterarbeit
Mündliche Prüfung

Wahlpflichtmodul
12-15 ECTS

Veranstaltungen je nach Modul



Der Master Medien- und Kommunikationswissenschaft hat eine Regelstudienzeit von vier Semestern. Studienbeginn ist immer das Herbst-/Wintersemester.

Das erste Semester legt die medien- und kommunikationswissenschaftlichen Grundlagen, um Wandlungsprozesse in Medien und Gesellschaft systematisch analysieren zu können. Zudem diskutieren die Studierenden den thematischen Schwerpunkt, der sie im weiteren Studien- und Projektverlauf begleiten wird.

Im zweiten und dritten Semester nehmen thematische wie methodische Veranstaltungen in unterschiedlicher Weise auf den thematischen Schwerpunkt Bezug. Die Studierenden erarbeiten sich innerhalb eines Projekts spezifische Fragestellungen zu einem der übergeordneten Themen. Ergänzend findet ein Workshop statt, in dem die Planung des Forschungsprojekts systematisch begleitet wird. Mit Ende des dritten Semesters ist im Projektmodul ein gesamter Forschungsprozess durchlaufen: von der Entwicklung und Bearbeitung der Fragestellung bis hin zur Auswertung und Interpretation.
Das dritte Semester kann zudem in Absprache mit den Semesterdozenten für einen Auslandsaufenthalt genutzt werden.

Im vierten Semester haben Studierende Zeit, ihre Masterarbeit zu verfassen und die erlernten Forschungskompetenzen selbstständig anzuwenden.

Die Grafik zeigt einen Musterstudienplan. Individuelle Abweichungen sind möglich.

Weitere Informationen zu Prüfungsleistungen und zu den Zitationsrichtlinien des Instituts finden Sie hier.

 
 
 
 
 

Sie haben Fragen?

MA-Studienberatung
Bei Fragen zum Inhalt und Ablauf des Studiengangs und zur Bewerbung helfen Ihnen unsere MA-Studienberater gern weiter.

Zentrale Email-Adresse:
mkwber@mail.uni-mannheim.de

David Suderland

Rainer Freudenthaler


Dr. Andreas Wagenknecht
Sprechstunde: Do 14-15 Uhr